poels.naturfreunde.at

Wanderung Wörschach

Wanderbericht der Juni - Wanderung 2015

       

 

Um 7,00 Uhr fuhren wir mit dem Gemeindebus und einen PKW von Pöls nach Wörschach.

 

Wir waren 11 und zwar: Auer Edit, Brandner Traude mit Fritz, Fruhmann Anita, Jaindl Regina, Löcker Martina und Trude, Hartleb Christine, Miedl Karin, Miesbacher Heidrun und ich.

 

Um 8 Uhr 30 wanderten wir vom Parkplatz zum Klammeingang und über gesicherte Wege und Stege durch die wildromandische Klamm. Über Forstwege durch Wald und Wiesen der Straße folgend erreichten wir die erste Einkehr auf der Spechten See-Hütte.

Danach den Seerundgang auf moorigen Boden, die idyllische Landschaft betrachtend, wanderten zurück in Richtung Klammausgang.

Auf einen beschilderten Waldweg bergauf und bergab so gelangten wir zur Burgruine Wolkenstein. Diese wird von einem Klub zur Burgerhaltung erhalten. Sie ist sehr weitläufig und man hat einen wunderbaren Ausblick ins Ennstal.

 

Um 14 Uhr trafen wir am Parkplatz ein und fuhren zur letzten Einkehr in einem Gasthof in Wörschach. Pöls erreichten wir um ca. 16,30 Uhr. Wie in der Ausschreibung angeführt betrug die Gehzeit 4,5 Stunden.

 

Es war ein gutes Wanderwetter, wir hörten zwar beim Abstieg von der Burg ein durchgehendes Tonerrollen welches sicher durch den Wiederhall der Klamm bewirkt wurde.

 

Es war ein schöner Wandertag im Ennstal. 

Ich freue mich und hoffe auf gutes Wanderwetter im Juli.

 

Euer Wanderbegleiter Heinz

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Pöls
ANZEIGE
Angebotssuche