poels.naturfreunde.at

Schneeschuhwanderung auf der Frauenalpe

Tourenbericht von meiner Schneeschuhwanderung auf den

Frauenalpengipfel ( 2004m )

 

Samstag, den 8.2. war um 8 Uhr Abfahrt vom THS Parkplatz Pöls nach Murau und auf die Frauenalpe. Nach ca. 1 Std. Autofahrt parkten wir beim Alpengasthaus Krische. Von dort ging´s mit den Schneeschuhen und bei leichtem Schneefall vorbei an der Murauer Hütte. Entlang der Familienabfahrt erreichten wir die Käserei und die Jagahütte. Von da ab verlief die Route über freies Gelände, über den Bergrücken entlang zum Frauenalpengipfel, den wir nach 2 Std. und 420Hm erreichten. Der leichte Schneefall hatte aufgehört, dafür war etwas Nebel, der immer wieder kleine Sonnenfenster freigab.

Nach dem Eintrag ins Gipfelbuch wanderten wir vorbei an der Apolloniakapelle zur Bernhard Festhütte. Dort nahmen wir eine kleine Jause, Tee und einen Schluck aus dem Flachmann zu uns.

Der Abstieg führte uns westlich der Muldenliftpiste talwärts, über einen Forstweg erreichten wir nach 55 min. und insgesamt 7,13km unseren Ausgangspunkt. Nach einer guten Mahlzeit auf der Terrasse des Gasthauses traten wir die Heimfahrt an. Miesbacher Sissi mit Wolfganf und Miedl Karin begleiteten mich an diesem Tag.

Sonntag, den 9.2. hatte der Wetterbericht Schneefall angekündigt, der bei der Auffahrt zur Frauenalpe eintrat. Wir folgten dem Leonhardsweg bis zur Turmhoferhütte die wir nach 1Std.45min erreichten. Vorbei am Murmelfelsen stiegen wir bei dichtem Nebel zum Gipfel auf. Nach dem Gipfelfoto suchten wir Schutz vom Schneesturm bei der Bernhard Festhütte. Nach einem kräftigen Schluck Tee traten wir den Abstieg an. Im Wald lichtete sich der Nebel wieder und wir waren nach 45min und 7,6km am Ziel.

Wir waren etwas durchnässt und am Auto lagen gut 20cm Schnee.

Nach einer Stärkung in der warmen Gaststube waren Haingartner Elke und Fruhmann Anita mit meiner Tour auch zufrieden.

 

(Bericht: Regina Jaindl)

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Pöls
ANZEIGE
Angebotssuche